0228–9550120 ausbildernews@vnr.de
©Trueffelpix - stock.adobe.com
Ausbildungsmarketing
21.10.2019

Zeigen Sie Ihren Stolz auf Ihre Azubis – und zwar öffentlich!

Garantiert haben auch Sie manchmal Grund dazu, auf Ihre Azubis oder auf einen ganz bestimmten Azubi stolz zu sein. Das können Sie heimlich für sich im stillen Kämmerlein sein. Sie können es aber auch zum Ausdruck bringen. So tat es ein Bonner Restaurant und platzierte die eigene Auszubildende auf der Startseite seiner Website.

„Stolzer kann man als Arbeitgeber nicht sein.“ Mit diesem Satz ehrte das Bonner Restaurant „Bundeshäuschen“ seine Auszubildende. Nicht nur, dass die Azubine erfolgreich ihre Abschlussprüfung bestanden hat. Zudem hat sie bei einem Jugendwettbewerb verschiedener Institutionen des Hotel- und Gaststättengewerbes den 1. Platz belegt. Am Wettbewerb nahmen 30 Jugendliche teil, die nach einer Vorentscheidung als die besten ihrer Berufssparten galten.

Das Ausbildungsunternehmen beschreibt in seiner prominent platzierten Mitteilung ziemlich detailliert, worauf genau es so stolz ist, etwa auf die Fähigkeiten der Auszubildenden beim Tranchieren und Flambieren. Und es ging um ihre Kenntnisse beim Mixen von Cocktails, bei der Zuordnung von Gläsern zu Getränken, beim Eindecken von Tischen und beim Falten von Servietten.

Stolz zeigen, positive Effekte genießen

Um auf der eigenen Homepage eine solche Nachricht zu platzieren, um sie in eine professionelle Pressemitteilung umzuwandeln und an die Medien zu verschicken – dazu brauchen Sie kein großes Budget. Sie brauchen etwas Zeit und den Willen, einzelne Azubis, die es verdient haben, zu ehren. Zeigen Sie Ihren Stolz auf diesen Azubi.

Stolz zeigen hat 3 positive Effekte:

  1. Wirkung als Ausbildungsbetrieb: Wer davon liest, der erfährt, dass Sie ausbilden. Und er kann sich denken: Sie machen das mit überdurchschnittlichem Erfolg und großem Engagement.
  2. Wirkung als Arbeitgeber: Ihnen ist es nicht egal, wie es Ihren Mitarbeitern und Auszubildenden geht. Sie schauen genau hin und sind dazu in der Lage, Positives hervorzuheben. Das macht Sie als Arbeitgeber attraktiv.
  3. Wirkung auf Kunden: Kunden kaufen ihre Produkte gern bei Unternehmen, von denen sie glauben, dass sie grundsätzlich fair produzieren. Das gilt auch für den Umgang mit Mitarbeitern und Auszubildenden. Auch ein direkter Einfluss auf Kunden ist nicht auszuschließen. „Da könnte ich doch direkt einmal essen gehen“ – darauf könnte ein potenzieller Kunde kommen, wenn er die Website aus dem konkreten Beispiel liest.

Finden auch Sie einen Anlass, um Ihren Stolz zu zeigen

Wenn Sie auf einen Ihrer Auszubildenden stolz sind, sollten Sie ähnlich handeln. Möglich ist das auf Ihrer Homepage, im Rahmen Ihrer Pressearbeit und im Intranet. Um den Datenschutz zu gewährleisten, holen Sie vorher das Einverständnis des Auszubildenden ein.

Anlässe für eine entsprechende Verlautbarung könnten sein:

  1. Ihr Auszubildender hat betriebsübergreifend eine ausgesprochen gute Abschlussprüfung abgelegt.
  2. Er war besonders erfolgreich in einem berufsbezogenen, regionalen oder überregionalen Wettbewerb.
  3. Der Azubi hat im Privatleben einen besonderen Erfolg erzielt, beispielsweise im Sport oder im musikalischen Bereich
  4. Ihr Auszubildender hat spontan richtig gehandelt, beispielsweise als Ersthelfer bei einem Unfall.
Ein Beitrag von Martin Glania.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge zu diesem Thema

 

23.10.2017
Keine Vorsicht: Azubi muss Schaden begleichen

Auszubildende machen naturgemäß Fehler. Manche dieser Fehler ziehen einen Schaden nach sich. Damit stellt sich die Frage, wer diesen begleicht. Grundsätzlich gilt: Führt der Auszubildende den Schaden mit Vorsatz oder grob... Weiterlesen

23.10.2017
Chancen und Gefahren der Digitalisierung

Wenn die Bundesbildungsministerin Johanna Wanka „Berufsausbildung 4.0“ fordert, dann hört sich das zunächst einmal gut an. Schließlich ist das Schlagwort „Industrie 4.0“ in aller Munde. Gerade der Aspekt der... Weiterlesen

23.10.2017
Warum ein Fototermin für Ihre neuen Azubis Sinn macht

Ihre neuen Auszubildenden haben gerade ihre Ausbildung begonnen oder werden das in Kürze tun. Das ist Grund genug, die Presse zu informieren. Laden Sie deshalb Ihnen bekannte Journalisten, die insbesondere regional und lokal... Weiterlesen