0228–9550120 ausbildernews@vnr.de
Recht
18.09.2018

WhatsApp an Ihre Azubis senden – das kann teuer werden

Seit Inkrafttreten der neuen europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) vergeht kein Tag ohne eine neue Hiobsbotschaft. Jetzt steht auch fest: Für WhatsApp-Mitteilungen, also Kurznachrichten, die Sie an Ihre Auszubildenden schicken, brauchen Sie ab sofort deren Einwilligung.

Die DSGVO trat mit dem 25.5.2018 in Kraft

Das Problem: In dem Moment, in dem Sie die Daten im Adressbuch auf Ihrem Smartphone/iPhone für WhatsApp freigeben, werden diese an den Anbieter in den USA übertragen. Und genau für diese Datenübertragung in die USA brauchen Sie seit dem 25.5.2018 die schriftliche Einwilligung Ihrer Azubis, wenn Sie z. B. eine WhatsApp-Gruppe für die Auszubildenden ins Leben gerufen haben.

Mein Tipp: Am besten holen Sie sich die Einwilligung aus Beweisgründen schriftlich. Sonst drohen herbe Geldstrafen und natürlich Abmahnungen!

 

Muster: Einwilligung in die Datennutzung zu weiteren Zwecken

Ich willige ein, dass die XYZ GmbH meine persönlichen Daten, wie sie zur Nutzung von WhatsApp erforderlich sind, auf den Server des Messenger-Dienstes übertragen kann.

Ich bin weiterhin damit einverstanden, dass die XYZ GmbH per WhatsApp mit mir Kontakt aufnimmt und Nachrichten sendet. …, den … Unterschrift …

Eine WhatsApp-Gruppe für Auszubildende ist praktisch. Holen Sie daher die Einwilligung schnell ein, damit Sie sie weiter nutzen können.

Nichtsdestotrotz: Eine Whats App Nachricht an Ihren Azubi kann auch motivierend wirken. Wie, das lesen Sie hier!

Autor: Günter Stein

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge zu diesem Thema

 

23.10.2017
Mit diesen 6 Maßnahmen bewältigen Sie Konflikte

Wenn ein junger Mensch etwa drei Jahre in Ihrem Unternehmen als Azubi beschäftigt ist, kann es schon mal zu Konflikten kommen. Das ist kein Grund zur Panik: Konflikte zwischen Menschen, die jeden Tag zusammenarbeiten, sind... Weiterlesen

23.10.2017
Betriebsverfassungsgesetz regelt die Freistellung

Für Sie als Ausbilder ist hierbei in der betrieblichen Praxis vor allem die Pflicht zur Freistellung für JAV-Tätigkeiten von Belang. Aber auch der besondere Kündigungsschutz und die Übernahmeverpflichtung in bestimmten... Weiterlesen

23.10.2017
4 Schritte für ein erfolgreiches Azubi-Recruiting

Immer wieder bleiben zehntausende Ausbildungsstellen unbesetzt.. Doch davon sollen Sie nicht betroffen sein. Wenn Sie Ihr Azubi-Recruiting mit passenden Anforderungsprofilen ankurbeln, wird Ihre Suche erfolgreich verlaufen. Das... Weiterlesen