0228–9550120 ausbildernews@vnr.de
Photo-K - Fotolia
Motivation
19.03.2019

Wie kommt man weg von der „Ausbildung nach Plan“?

Frage: Ich möchte den Azubis neben den „normalen“ Lerninhalten gern etwas bieten, was sie motiviert, mehr als die fachlichen Lerninhalte umfasst und gleichzeitig ihre soziale Kompetenz fördert. Haben Sie eine Idee, die einfach in den Betrieb zu integrieren ist?

Antwort: Sie haben den vollkommen richtigen Gedankengang! Denn für die optimale Entwicklung Ihrer Auszubildenden genügt es nicht, dass Sie sie nur fachlich voranbringen. Dass Ihre Azubis ihre Arbeit grundsätzlich beherrschen, stellten sie mit erfolgreichem Abschluss ihrer Ausbildung ohnehin unter Beweis.

Wichtig ist, dass Sie die Sozialkompetenz Ihrer Azubis steigern, denn bei immer mehr Tätigkeiten kommt es verstärkt auf die sogenannten Soft Skills an. Gemeint ist hiermit etwa, dass ein Mitarbeiter die Fähigkeit zur Teamarbeit mitbringt und keine Scheu vor interkulturellen Berührungen hat.

Sie können diese sozialen Fähigkeiten trainieren, indem Sie Ihre Azubis frühzeitig in Projekte einbinden, ihnen Eigenverantwortung übertragen und den Kundenkontakt fördern.

Gründen Sie eine Firma nur für die Azubis

Es bietet sich auch die Gründung einer „Übungsfirma“ an. Hier können ausbildungsrelevante Lerninhalte quasi im Kleinen umgesetzt werden.

Beispiel: Sie bilden in kaufmännischen Berufen aus. Hierfür bietet sich unter Umständen die Gründung eines firmeneigenen Einkaufsshops an, in dem die Azubis als Team den internen Personaleinkauf aufbauen und organisieren können. Die Auszubildenden besetzen dabei sämtliche „Führungspositionen“ – vom Geschäftsführer bis zum Versandleiter. So lernen sie alle kaufmännisch relevanten Themen wie Vertragsrecht, Kalkulation, Kundenakquise etc.

Autor: Günter Stein

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge zu diesem Thema

 

23.10.2017
6 Gründe, warum potenzielle Azubis abspringen

Bewerber der Generation Z ticken anders als Sie. Für diese jungen Menschen stellt die Unterschrift unter einen Ausbildungsvertrag nicht zwingend eine endgültige Entscheidung dar. Vielmehr gibt es zahlreiche Gründe, einen... Weiterlesen

23.10.2017
Recht am eigenen Bild: Wenn Sie Ihre Azubis zu Models machen

Einige Ihrer Azubis sind gleichzeitig die Hauptakteure im Rahmen Ihres Ausbildungsmarketings? Das ist gut so! Aber Vorsicht, wenn Sie Bild- und Videoaufnahmen von einzelnen oder mehreren Auszubildenden in Broschüren und/oder... Weiterlesen

23.10.2017
Gerichtsurteil: Vorsicht beim Formulieren von Ausbildungszeugnissen!

Beim Formulieren von Ausbildungszeugnissen sollten Sie unbedingt ein neues Gerichtsurteil beachten. Dessen Kernaussage: Ironie gehört nicht in ein Ausbildungszeugnis. Jeder Ihrer Auszubildenden hat zum Ende der Ausbildung das... Weiterlesen