0228–9550120 ausbildernews@vnr.de
magele-picture - Fotolia
Recruiting
19.03.2019

Warum Sie Schülerpraktikanten anwerben sollten

Wenn das Schülerpraktikum näher rückt, häufig in der 9. Klasse, sind viele junge Menschen überfordert, sich einen Praktikumsbetrieb zu suchen. Völlig zufällig, häufig auf Druck der Eltern, landen die Schüler in irgendwelchen Betrieben, beispielsweise in der lokalen Kita, ohne Interesse an pädagogischer Arbeit zu haben. Man kann es den jungen Leuten kaum übelnehmen: Sie sind überfordert und wollen zudem den Aufwand minimieren.

Genau hier liegt Ihre Chance! Werben Sie auf Messen, bei Ihren Schulbesuchen und in sozialen Netzwerken aktiv Schülerpraktikanten an. Gehen Sie dabei auch mit fachlichen Aspekten offensiv um, dann erhalten Sie Bewerbungen von tatsächlich interessierten Schülern. Häufig – wenn auch nicht immer – passt es so gut, dass Sie anschließend über eine Ausbildung mit dem Praktikanten sprechen werden.

Lieber ein Praktikant zu viel als einer zu wenig

Zeigen Sie sich stets als großzügiger Praktikumsbetrieb, der flexibel auf Bewerbungen und Anfragen reagiert, der offensiv mit seinem Praktikumsengagement umgeht. Bieten Sie fachliche und ausbildungsorientierte Praktika an und stellen Sie lieber einen Schüler mehr als einen weniger für 1 bis 2 Wochen ein.

Kleiner Tipp am Rande: Eine Praktikumsvergütung im Rahmen eines kurzen Schülerpraktikums ist zwar eher unüblich. Dennoch freut es einen Praktikanten ganz besonders, wenn er am letzten Tag eine kleine Aufmerksamkeit, beispielsweise einen Gutschein oder ein Produkt aus dem Unternehmen, überreicht bekommt.
Autor: Martin Glania

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge zu diesem Thema

 

23.10.2017
Azubi ist krank und renoviert das Elternhaus, Rechtslage?

Frage: Ich habe heute Ungeheuerliches beobachtet: Nachdem ein Kollege mir den Hinweis gegeben hatte, dass ein wegen Rückenbeschwerden krankgeschriebener Azubi zu Hause Renovierungsarbeiten vornimmt, wollte ich es genau wissen und... Weiterlesen

23.10.2017
Influencer im Ausbildungsmarketing: So geht’s

Im Marketing ist der Einsatz von Influencern schon an der Tagesordnung. Mittlerweile gehört man als Influencer schon zu den Promi-Kreisen und die Unternehmen reißen sich um die Gesichter. In Zukunft nutzen Unternehmen diese... Weiterlesen

23.10.2017
Warum Twitter beim Thema Ausbildungsmarketing seine Grenzen hat!

Nutzerzahlen für den Kurznachrichtendienst Twitter sind schwer zu ermitteln. Wie viele dieser Nutzer dort tatsächlich aktiv sind, ist ebenfalls kaum herauszufinden. Zahlreiche Menschen verfügen über einen Twitter-Account, den... Weiterlesen