0228–9550120 ausbildernews@vnr.de
contrastwerkstatt - Fotolia
Recruiting
07.09.2018

Vorstellungsgespräche mit Azubis – mehr erfahren

Frage: In Vorstellungsgesprächen fällt es mir immer sehr schwer, möglichst viel über den jeweiligen Bewerber zu erfahren. Denn oft hangeln sich die Azubi-Anwärter in der Gesprächssituation am Lebenslauf entlang. Dadurch bekomme ich oft nur kurze und abgehackte Antworten. Wie kriege ich mehr über die potenziellen Azubis raus?

Antwort: Diese Gefahr können Sie weitgehend eindämmen, wenn Sie verhaltensbezogene Fragen stellen. Auf solche Fragen gibt es keine falsche oder richtige Antwort, aber der Azubi muss von sich erzählen. Sie erfahren aber, wie der Azubi-Anwärter reagiert, wie er eine Problemsituation angeht und wie offenherzig er antwortet.

5 Beispiele für verhaltensbezogene Fragen

  1. Während Ihrer Schulzeit standen Sie wahrscheinlich zeitweise enorm unter Druck. Wie reagieren Sie auf solchen Druck? Wie sind Sie beispielsweise eine Woche angegangen, in der Sie mehrere Leistungskontrollen wie Klassenarbeiten, Tests und Referate vor Augen hatten?
  2. Wann sind Sie in Ihrem bisherigen Leben ein Risiko eingegangen? Denken Sie bei der Antwort an den Sportverein, die Schule, das Elternhaus oder einen möglichen Aushilfsjob. Würden Sie sich als risikofreudigen Menschen einstufen?
  3. Wie gehen Sie mit Niederlagen um, beispielsweise beim Sport? Stellen Sie an einem Beispiel aus Ihrem Leben dar, wie Sie auf Enttäuschungen reagieren.
  4. Sie kommen in eine Situation, die Ihnen überhaupt nicht zusagt. Das ist Ihnen bestimmt schon einmal passiert – zu Hause oder in der Schule. Wie gehen Sie damit um?
  5. Was ist Ihnen wichtiger: Tätigkeiten, die Ihnen gefallen, oder ein gutes Betriebsklima?

Die wichtigsten Grundlagen für Personaler zum Thema Vorstellungsgespräche finden Sie hier.

Autor: Günter Stein

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge zu diesem Thema

 

23.10.2017
Mein Azubi druckt private Dokumente aus

Frage: Ich habe beobachtet, dass einer meiner Auszubildenden kürzlich jede Menge private Unterlagen am Firmendrucker ausgedruckt hat. Um Erlaubnis gefragt hat er offenbar niemanden. Ich möchte daraus jetzt kein großes Ding... Weiterlesen

23.10.2017
Die 3 animierendsten Auflockerungsspiele

Auflockerungs-Spiele geben neue Energie, Es handelt sich dabei um Übungen, die nur kurze Zeit in Anspruch nehmen und keinen allzu gewichtigen Hintergrund haben. Trotzdem sind die meisten mit einem kleinen Lerneffekt oder... Weiterlesen

23.10.2017
Dauerhafte Motivation durch den „IKEA“-Effekt

Der US-Psychologe Dan Ariely ist in seinem neuen Buch „Payoff: The Hidden Logic That Shapes Our Motivations“ der Frage nachgegangen: „Was motiviert Mitarbeiter wirklich?“ Seine für Ihre Ausbildungspraxis nutzbaren... Weiterlesen