0228–9550120 ausbildernews@vnr.de
kebox - Fotolia
Recht
12.12.2019

Vorsicht bei Kündigung in letzter Sekunde der Probezeit

Die Probezeit bei Ihren neuen Azubis neigt sich dem Ende zu. Im besten Fall haben alle bestanden und bleiben Ihnen erhalten. Sollten Sie jedoch eine Kündigung aussprechen, dann denken Sie daran, diese rechtzeitig zu übergeben oder zuzustellen. Überhaupt nicht bewährt hat sich das Warten bis zum letzten Tag der Probezeit. Ist der Azubi dann nämlich krank, haben Sie ein Problem.

In einem solchen Fall ist zu empfehlen, dem Azubi die Kündigung an der Haustür zu übergeben. Hierfür müssen Sie einen Boten engagieren, der diesen Vorgang genauestens protokolliert. Allerdings sollten Sie darauf gefasst sein, dass der Bote vor verschlossener Tür steht. Dann bleibt ihm nichts anderes übrig, als das Kündigungsschreiben in den Briefkasten zu werfen.

Genau hier gibt es einen Knackpunkt: Das Kündigungsschreiben muss zu einem Zeitpunkt eingeworfen werden, an dem noch damit gerechnet werden kann, dass der Briefkasten geleert wird. Wirft der Bote das Kündigungsschreiben erst am Nachmittag des letzten Tages der Probezeit ein, dann kann der Auszubildende argumentieren, er habe dieses erst bei der Leerung am kommenden Tag vorgefunden. Damit handelt es sich dann nicht mehr um eine Probezeitkündigung. Beachten Sie dies und warten Sie daher nicht bis zum letzten Tag.

Ein Beitrag von Martin Glania.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge zu diesem Thema

 

23.10.2017
Fristlose Kündigung im letzten Ausbildungsjahr ist möglich

Wer kurz vor der Abschlussprüfung steht, dem kann eigentlich nicht mehr fristlos gekündigt werden. Die Rechtsprechung der letzten Jahre hat deutlich gemacht, dass die Hürden im Laufe der Ausbildung immer höher werden. Ein... Weiterlesen

23.10.2017
Ausbildungskrise meistern: Schließen Sie mit Ihrem Azubi einen Vertrag ab

Liegt eine Ausbildungskrise vor, ist Handeln angesagt. Das kann auch im Rahmen einer vertraglichen Vereinbarung zwischen Ihnen und dem Auszubildenden geschehen. Beide Seiten übernehmen Pflichten und machen den Kahn wieder flott.... Weiterlesen

23.10.2017
Betriebliches Vorschlagswesen für Azubis

Wenn es in Ihrem Hause bereits ein betriebliches Vorschlagswesen gibt, dann sind mit Sicherheit auch Ihre Auszubildenden berechtigt, sich daran zu beteiligen. Ihre Aufgabe ist es, sie darauf hinzuweisen, dass sie ab dem 2. oder 3.... Weiterlesen