0228–9550120 ausbildernews@vnr.de
shoot4u - Fotolia
Recht
09.02.2020

Unberechtigte Krankmeldung – Job weg!

Die Mutter einer Teilnehmerin des RTL-Dschungelcamps hat ihren Job als Lehrerin und Beamtin verloren. Sie wollte ihre Tochter Anfang 2019 unbedingt nach Australien zum Dschungelcamp begleiten. Deshalb stellte sie einen Antrag auf Sonderurlaub. Diesen Antrag lehnte die Landesschulbehörde ab. In der Folge reichte die Lehrerin über den Zeitraum von 3 Wochen eine Krankmeldung ein und reiste nach Australien.

Der Verdacht einer unberechtigten Krankmeldung lag nah. Während des Camps war sie sogar im Rahmen einer Videobotschaft für den deutschen Fernsehzuschauer zu sehen. Die Folge: ein Disziplinarverfahren und die Entlassung als Beamtin.

Was Sie aus dem Urteil über eine unberechtigte Krankmeldung lernen

Der Fall zeigt, dass keine auch noch so abgesicherte Arbeitnehmergruppe vor einer Entlassung geschützt ist. Das gilt vor allem im Fall einer unberechtigten Krankmeldung. Das gilt auch für Ausbilder oder Auszubildende.

Insbesondere, wenn man dabei planvoll und berechnend vorgeht wie in diesem Fall, den das Oberverwaltungsgericht (OVG) Lüneburg entschieden hat (3 LD 3/19 vom 10.10.2019), wirkt das zu Ungunsten eines Arbeitnehmers. Nachgewiesenes Krankfeiern ist und bleibt damit ein Kündigungsgrund, bei dem keine vorherige Abmahnung erforderlich ist.

Ein Beitrag von Martin Glania.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge zu diesem Thema

 

23.10.2017
Vergütung: So haben Sie die Probleme im Griff

Jungen Menschen ist es wieder wichtiger, genügend Geld zu verdienen. Obwohl Ausbildungsvergütung deutlich niedriger ist als „normales“ Gehalt, haben viele Azubis ihre Vergütung im Blick. Diese Vergütung sollte Ihr... Weiterlesen

23.10.2017
Ärztliches Attest ab dem 1. Krankheitstag

Dieses Gerichtsurteil gibt Ihnen endgültig Sicherheit: Sie dürfen von einzelnen Auszubildenden verlangen, ab dem 1. Krankheitstag ein ärztliches Attest vorzulegen. Das gilt auch, wenn die Attestpflicht bei der betroffenen... Weiterlesen

23.10.2017
Hier sollten Sie über eine Teilzeitausbildung nachdenken

Eine Ausbildung muss nicht immer in Vollzeit absolviert werden. Zwar sind die Ausbildungsordnungen grundsätzlich auf Vollzeitausbildung ausgelegt. Dennoch sind Ausnahmen möglich. Und häufig sind diese Ausnahmen auch sinnvoll.... Weiterlesen