0228–9550120 ausbildernews@vnr.de
©DOC RABE Media - stock.adobe.com
Motivation
29.12.2019

So entdecken Sie besondere Talente

Für Sie als Ausbildungsverantwortlichen ist es ausgesprochen wichtig, das individuelle Potenzial und die Talente Ihrer Auszubildenden zu erkennen. Schließlich wollen Sie die meisten der Azubis nach der Ausbildung bestimmt behalten und ihren persönlichen Fähigkeiten und Interessen entsprechend einsetzen. Wenn Sie das schaffen, profitieren alle: Ihre Azubis und Ihr Unternehmen.

Sie haben von Beginn der Ausbildung an 2 bis 3,5 Jahre Zeit, die Potenziale Ihrer Azubis zu entdecken. Das klingt so, als sei das kein Problem. Trotzdem habe ich schon Fälle erlebt, in denen wurden alle Azubis nach der Ausbildung gleich behandelt. Talente und besondere Fähigkeiten spielten keine Rolle. Aus meiner Sicht werden Sie mit einer solchen Gleichbehandlung weder Ihren Azubis gerecht noch Ihrem Arbeitgeber, der die Stärken seiner Mitarbeiter so nicht nutzen kann. Haben Sie also Mut, zu differenzieren.

Erkennen Sie die im Folgenden aufgeführten Potenziale und berücksichtigen Sie diese.

Fähigkeit, Führungsaufgaben zu übernehmen

Es gibt Menschen, die die Fähigkeit haben, andere Menschen anzuleiten. Dieses Potenzial erkennen Sie daran, dass solche Azubis bereits innerhalb von Azubi-Gruppen Führungsrollen übernehmen. Aber Vorsicht: Das versuchen viele, manche schaffen es aber nur auf den ersten Blick. Achten Sie vor allem darauf, ob die Kollegen den Führungsanspruch eines Azubis akzeptieren. Nur wenn das der Fall ist, steckt in dem Auszubildenden überdurchschnittliches Führungspotenzial, das gefördert werden sollte.

Mein Tipp: Sorgen Sie bereits während der Ausbildung für entsprechende Impulse. So sind anspruchsvolle Zusatzaufgaben und Weiterbildungsmaßnahmen zur Persönlichkeitsentwicklung möglich. Ein Azubi mit Führungspotenzial könnte auch an Besprechungen teilnehmen, die für Auszubildende eigentlich nicht vorgesehen sind. Eine weitere Idee: Ein Azubi, der später eine Führungsaufgabe übernehmen könnte, schaut einer Führungskraft für einige Tage oder Wochen über die Schulter.

Große Stärken in Organisation und Planung

Es sind häufig die unauffälligen Auszubildenden, die besonders gut organisieren können. Sie sind in der Lage, verschiedene Aufgaben gleichzeitig auszuführen, Termine zu koordinieren und strategische, zukunftsorientierte Entscheidungen zu treffen. Haben Sie solche Organisationstalente unter Ihren Auszubildenden? Dann machen Sie sich frühzeitig Gedanken, welcher Arbeitsplatz für einen solchen Azubi infrage kommt, ohne dass Sie sein Potenzial verschenken.

Mein Tipp: Sie sollten diesen Azubi wissen lassen, wo Sie seine Stärke sehen. Schließlich kann jeder junge Mensch ein Lob für das eigene Selbstwertgefühl gebrauchen.

Besonders hohe Effizienz

Fällt Ihnen auf, dass ein Auszubildender immer ganz besonders schnell mit seiner Arbeit fertig ist, dann schauen Sie etwas genauer hin. Achten Sie vor allem auf die Qualität: Wird diese durch das bemerkenswerte Arbeitspensum nicht oder kaum beeinträchtigt, dann ist der Azubi in der Lage, effizient zu arbeiten.

Beachten Sie: Wer schnell und qualitativ gut arbeitet und damit effizient ist, der weiß das in der Regel selbst. Schließlich kann man die entsprechenden Arbeitsergebnisse bestens vergleichen. Daher verzichten Sie keinesfalls darauf, die Effizienz eines Azubis zu loben – am besten öffentlich. Und natürlich schauen Sie auch hier frühzeitig danach, welche Aufgabe für den Auszubildenden nach der Ausbildung infrage kommt.

Ein Beitrag von Martin Glania.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge zu diesem Thema

 

23.10.2017
Motivationstief? So steuern Sie dagegen

Fast alle Azubis beginnen ihre Ausbildung mit Enthusiasmus. Doch irgendwann holt sie die Realität des Berufslebens ein und sie erkennen, dass nicht alles wie gewünscht läuft. Dann lässt die Motivation nach und ihre Lern- und... Weiterlesen

23.10.2017
3 Grundregeln, wie Sie Auszubildende optimal führen

Junge Menschen erfolgreich zu führen, ist kein Zufall. Verinnerlichen Sie 3 Grundregeln 1.  Grenzen werden abgesteckt: Der Azubi weiß immer ganz genau, was er darf und was nicht. Zudem ist ihm klar, welches Verhalten von ihm... Weiterlesen

23.10.2017
Burn-out auf den Punkt gebracht: Beherzigen Sie diese 3 wichtigen Tipps

Über die Hinweise zu den Themen Helfersyndrom, Perfektionismus und schädliche Einstellungen zur Arbeit hinaus helfen Ihnen folgende Tipps, um einen Burn-out zu verhindern: Tipp 1: Haben Sie sich und Ihr Ausbildungspersonal stets... Weiterlesen