0228–9550120 ausbildernews@vnr.de
C. Schuessler
Ausbildungsmarketing
26.12.2018

Nachhaltigkeitsbezogenes Ausbildungsmarketing

Vor allem kleine und mittlere Unternehmen (KMU) stehen beim Thema Ausbildungsmarketing zunehmend vor großen Herausforderungen: Fachkräftemangel und Digitalisierung betreffen alle Branchen und Sektoren. Eine neue Broschüre zeigt Ihnen Wege auf, wie Sie mit dem Thema Nachhaltigkeit mehr junge Menschen ansprechen können.

Der Konkurrenzkampf um gute Auszubildende wird von Jahr zu Jahr stärker. Geht es Ihnen wie der Mehrzahl der KMU? Die Bewerbungen auf Ihre Ausbildungsplätze gehen jährlich zurück? Wirklich qualifizierter Nachwuchs ist nur noch schwer zu bekommen? Was lange nicht erforderlich war, ist jetzt ein Muss, wenn Sie auch künftig motivierte Arbeitskräfte haben wollen: ein planvolles Ausbildungsmarketing.

Neue Hilfestellung für KMU

Die Broschüre des Förderprojekts „Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung“ ist hierfür eine große Hilfe. Einerseits gibt die Checkliste mit dem Titel „mach Grün“ Ihnen Empfehlungen, wie Sie die grünen Seiten Ihres Unternehmens im Ausbildungsmarketing und im Recruiting-Prozess gewinnbringend einsetzen können. Außerdem sind generelle Praxistipps, wie Sie die junge Generation gezielter ansprechen können, enthalten. Denn zukünftige Auszubildende finden Sie nur mit neuen Formaten und Maßnahmen, mit denen sich heute junge Talente angesprochen fühlen.

Die Broschüre geht dabei strukturiert auf die Punkte ein, die Ihnen einen Vorteil am Stellenmarkt verschaffen können. Hierfür werden die wesentlichen Fragen beantwortet:

  • Was erwarten junge Talente von Ihnen und Ihrem Unternehmen?
  • Wie sprechen Sie Ihren künftigen Nachwuchs am besten an?
  • Mit welchen Instrumenten können Sie sich strukturiert an die Rekrutierung potenzieller Bewerber machen?
Mein Tipp: Sie möchten einen Blick in die Broschüre werfen? Dann können Sie sich diese kostenfrei downloaden: https://goo.gl/hLxR5b.

Autor: Günter Stein

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge zu diesem Thema

 

23.10.2017
Berufswechsel: Was Sie beachten müssen

Stellen Sie sich vor, einer Ihrer Azubis kann seinen Beruf in der Produktion wegen einer körperlichen Einschränkung nicht ausüben. Das wurde ihm jetzt nach etwas mehr als 8 Monaten Ausbildung von seinem Arzt bescheinigt. Sie... Weiterlesen

23.10.2017
So werden Sie als starker Ausbilder wahrgenommen

Auszubildende brauchen gute und starke Vorbilder. Als Ausbildungsverantwortlicher bzw. Fachausbilder sollten Sie genau diese Rolle einnehmen. Daher ist es wichtig, dass Sie an Ihren Schwächen arbeiten und Ihre Stärken... Weiterlesen

23.10.2017
Kleiderordnung: Was dürfen Sie (nicht) vorschreiben

Sehr lange Fingernägel werden von manchen Menschen als besonders schön empfunden. Das ist auch vollkommen in Ordnung. Aber: Was, wenn Sie Ihren Azubis vorschreiben wollen, dass (über)lange Fingernägel am Arbeitsplatz nichts zu... Weiterlesen