0228–9550120 ausbildernews@vnr.de
blende40
Recht
21.05.2019

Muss ich eine schwangere Auszubildende übernehmen?

Frage: Schwangere Auszubildende genießen bekanntlich Sonderrechte. Ihnen kann man nicht kündigen. Das habe ich auch nicht vor. Ich möchte aber eine Auszubildende, die mir vor 4 Wochen mitteilte, dass sie schwanger ist, nach ihrer Ausbildung nicht übernehmen. Das war auch nie geplant. Darf ich ihr die Übernahme verweigern?

Antwort: Generell müssen Sie Auszubildende nicht übernehmen, sondern können relativ frei entscheiden, wer für eine Übernahme infrage kommt und wer nicht. Ausnahmen gibt es lediglich, wenn es aufgrund einer Vereinbarung (Tarifvertrag, Betriebsvereinbarung) anders lautende Regelungen gibt (zum Beispiel eine verpflichtende zeitlich befristete Übernahme). Ist ein geeigneter Arbeitsplatz frei, genießt auch ein Mitglied der Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) ein Sonderrecht und muss bei der Übernahme bevorzugt werden.

Für schwangere Auszubildende gilt das allerdings nicht. Diese haben einen Ausbildungsvertrag, der naturgemäß befristet ist. Anschließend existiert kein Vertragsverhältnis mehr. Daher müssen Sie mit einer schwangeren Auszubildenden, die lediglich im Rahmen bestehender Arbeits- oder Ausbildungsverträge vor einer Kündigung geschützt ist, kein neues Arbeitsverhältnis eingehen. Eine Übernahme ist also nicht verpflichtend für Sie.

Wichtig: Kein Zusammenhang zwischen Kündigung und Schwangerschaft

Allerdings müssen Sie darauf achten, dass es nicht den Anschein macht, die Nichtübernahme hätte etwas mit der Schwangerschaft zu tun. Jegliche Äußerungen in diese Richtung – auch vonseiten der Kollegen – müssen also unterbunden werden. Ansonsten könnte unter Umständen ein Anspruch der Auszubildenden auf Entschädigung entstehen.

Autor: Martin Glania

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge zu diesem Thema

 

23.10.2017
Mein Azubi hat geklaut – und jetzt?

Frage: Trotz des Verbots, Büromaterial privat zu verwenden, hat ein Azubi ganz offensichtlich mit Absicht ein Paket Klopierpapier mit nach Hause genommen. Ich bin für die Ausbildung verantwortlich und die Personalabteilung hat... Weiterlesen

23.10.2017
Streit zwischen Azubis? So handeln Sie richtig

Wenn dieselben 2 Auszubildenden immer und immer wieder bei demselben Thema aneinandergeraten, kann sich dieser Konflikt insgesamt negativ auswirken. Das gilt sowohl für die Leistungsbereitschaft der Beteiligten und für das... Weiterlesen

23.10.2017
„Ausbilderin gesucht“ − geht das?

Stellenausschreibungen müssen immer geschlechtsneutral formuliert sein. Das verlangt das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) seit vielen Jahren. Es gilt auch für die Ausschreibung von Stellen, bei denen es um den Umgang mit... Weiterlesen