0228–9550120 ausbildernews@vnr.de
eschwarzer - Fotolia
Recht
25.06.2019

Kündigungsschutzprozess: Folge der Falschaussage

In einem ebenfalls vom Landesarbeitsgericht (LAG) Rheinland-Pfalz entschiedenen Fall ging es um eine Falschaussage in einem vorigen Prozess. In diesem Prozess hatte ein Arbeitgeber behauptet, dass ein Arbeitnehmer in einem bestimmten Zeitraum nicht mehr gearbeitet habe. Das entsprach nicht der Wahrheit, was leicht zu belegen war (6 Sa 319/16 vom 10.7.2018). Die Folge: Der Arbeitgeber musste seinem Arbeitnehmer Schadensersatz wegen dieser Falschaussage zahlen.

Auch versehentliche Falschaussage hat Folgen

Seien Sie als Ausbildungsverantwortlicher, der möglicherweise bei einer gerichtlichen Auseinandersetzung mit einem Auszubildenden etwas aussagen muss, immer gut vorbereitet. Auch wenn im oben beschriebenen Fall die Falschaussage offenbar absichtlich gemacht worden ist, kennen Gerichte auch bei einer versehentlichen Falschaussage keine Gnade. Eine gute Vorbereitung ist daher wichtig und schützt Sie vor etwaigen Schadenersatzansprüchen.

Autor: Martin Glania

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge zu diesem Thema

 

23.10.2017
Digitalisierung in der Ausbildung: 3 wertvolle Tipps für Ihre Praxis

Die Digitalisierung stellt Sie vor große Herausforderungen. Das gilt zum einen, weil alle Beteiligten – Vorgesetzte, Ausbilder, Auszubildende – neue Dinge zu lernen haben. Das gilt aber auch angesichts der Tatsache, dass... Weiterlesen

23.10.2017
Ein Blick sagt mehr als tausend Worte: Wie Sie die Macht nonverbaler Signale nutzen

Jeder Mensch sendet nonverbale Signale aus. Ihre Auszubildenden tun das, aber auch Sie als Ausbilder. Das fast schon Geniale daran: Sie selbst können steuern, welche Botschaft Sie mit Ihren nonverbalen Signalen vermitteln wollen.... Weiterlesen

23.10.2017
4 Tipps zum Umgang mit der Generation Z

Die Azubis, die sich bei Ihnen bewerben, sind Vertreter der sogenannten Generation Z, also junge Menschen ab dem Geburtsjahr 1995. Sie gehören zu den „digital natives“, die seit frühestem Kindesalter mit Technologien wie dem... Weiterlesen