0228–9550120 ausbildernews@vnr.de
complize | m.martins - Fotolia.com
Motivation
13.12.2019

Kostenlos zu einer Sportveranstaltung – Ihre Azubis werden begeistert sein

Mit den Azubis einen attraktiven Ausflug zu machen und eine tolle Sportveranstaltung zu besuchen, das hat vielerlei Nutzen. Wenn eine solche Unternehmung keine Kosten und nur geringen organisatorischen Aufwand für Sie bringt, dann klingt das fast zu perfekt. Möglicherweise ist es trotzdem machbar – auch für Ihre Azubis.

Die meisten Auszubildenden besuchen gerne Sportveranstaltungen. Allerdings haben sich die Eintrittspreise gerade in den oberen Ligen der einzelnen Sportarten in den letzten Jahren deutlich erhöht. Viele junge Menschen scheuen daher schweren Herzens davor zurück, ein Stadion oder eine Sporthalle zu besuchen. Möglicherweise können Sie hier helfen und Ihren Auszubildenden eine Freude bereiten.

Warum es sich lohnt, Sportpartner zu finden

Warum also nicht die Auszubildenden von 2 oder 3 Unternehmen zu einer Sportveranstaltung einladen? Der Clou: Auch die Sportveranstalter und Vereine haben etwas davon und könnten durchaus bereit sein, Tickets zu stark reduzierten Preisen oder gar kostenlos herauszurücken. Mit einer solchen Einladung wird bei jungen Leuten das Interesse an entsprechenden Veranstaltungen geweckt. Wenn von 10 Azubis, die ihre Tickets geschenkt bekommen haben, nur 1 oder 2 künftig zum Sportfan werden, dann hat sich die Aktion auch für den Veranstalter gelohnt. Mit dieser Argumentation können Sie bei regionalen Sportvereinen anklopfen.

Beachten Sie: Sie werden vor allem dann auf Interesse stoßen, wenn der entsprechende Sportverein bei seinen Heimspielen noch Kapazitäten in der Halle hat. Dann ist Interesse vorhanden, die Halle mittel- und langfristig zu füllen. Bei einem Verein anzuklopfen, der regelmäßig „ausverkauft“ ist, macht hingegen weniger Sinn. Das Interesse, weitere Sportfans zu gewinnen, ist dann normalerweise deutlich kleiner.

Gemeinsam eine Sportveranstaltung besuchen: Das sind die Vorteile für alle Beteiligten

Für die Azubis: Sie kommen günstig oder kostenlos in den Genuss einer tollen Veranstaltung. Darüber hinaus lernen sie ihre Mit-Azubis besser kennen und können im betrieblichen Alltag davon profitieren, dass eine echte Gemeinschaft entstanden ist. Zudem ergibt sich so die Möglichkeit, mit den Azubi-Kollegen auch privat mehr zu unternehmen.

Für den Sportverein: Er kann die Chance nutzen, junge Leute als Fans zu gewinnen, damit diese dann ab und zu oder sogar regelmäßig seine Veranstaltungen besuchen. Darüber hinaus profitiert der Verein bei diesem einen Spiel von einer volleren Halle und guter Stimmung. Zudem lässt sich die Aktion im Rahmen der Pressearbeit ausschlachten.

Für den Ausbildungsbetrieb: Wenn Sie Ihren Azubis einen solchen Ausflug ermöglichen, erhöhen Sie deren Bindung zum Betrieb. Davon profitieren die Ausbildungsatmosphäre und das Verhältnis zwischen Ausbildern und Auszubildenden. Zudem erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass der Azubi – wenn Sie das wünschen – langfristig im Unternehmen bleibt.

Ein Beitrag von Martin Glania.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge zu diesem Thema

 

23.10.2017
Versetzung: Streithähne dürfen Sie räumlich trennen

Kommt es zwischen einem Auszubildenden und einem Kollegen (oder zwischen 2 Auszubildenden) immer wieder zu Streitereien, dann ist eine räumliche Trennung der beiden in Betracht zu ziehen. Das gilt zumindest dann, wenn Ermahnungen... Weiterlesen

23.10.2017
Vorsicht bei Kündigung in letzter Sekunde der Probezeit

Die Probezeit bei Ihren neuen Azubis neigt sich dem Ende zu. Im besten Fall haben alle bestanden und bleiben Ihnen erhalten. Sollten Sie jedoch eine Kündigung aussprechen, dann denken Sie daran, diese rechtzeitig zu übergeben... Weiterlesen

23.10.2017
Feedback – warum Sie in der Probezeit besonders häufig reden sollten

Die Probezeit sollte geprägt sein von gegenseitigem Feedback. Laden Sie Ihre neuen Auszubildenden deshalb regelmäßig zu Besprechungen ein. Zu Beginn der Ausbildungszeit mindestens einmal wöchentlich. Mit fortgeschrittener... Weiterlesen