0228–9550120 ausbildernews@vnr.de
©contrastwerkstatt - stock.adobe.com
Ausbildungsqualität
18.09.2018

„Was mache ich bei einem Konflikt zwischen jung und alt?“

Frage: In letzter Zeit habe ich wiederholt miterlebt, dass einer meiner verdienten langjährigen Mitarbeiter einen Azubi in unserer Abteilung ziemlich herablassend behandelt hat. Welche Gründe er dafür auch immer hat: Ich möchte dem Einhalt gebieten, weil ich diesen Ton im meinem Team nicht dulde. Wie gehe ich am besten vor?

Antwort: Immer wieder berichten Auszubildende, dass sie bei älteren Mitarbeitern einen schlechten Stand hätten. Sie würden nicht ernst genommen und wie dumme Schüler behandelt. Die Folgen sind nicht nur negative Einträge in Bewertungsportalen wie etwa Kununu. Dem Unternehmen gehen dadurch auch junge, motivierte Mitarbeiter mit Potenzial, unkonventionellen Ideen und kommunikativen Fähigkeiten verloren.

Deshalb sollten Sie in einem solchen Fall sofort handeln. Bitten Sie den älteren Mitarbeiter um ein Gespräch unter 4 Augen. Schildern Sie Ihre Eindrücke und fragen Sie ihn, welche Verhaltensweisen ihm an dem jungen Auszubildenden missfallen. Womöglich gibt es Gründe, die aber dennoch keinen herablassenden Ton rechtfertigen. Bitten Sie besser um Verständnis für den jungen Azubi, der noch eine Menge zu lernen hat. Er sollte mit Wohlwollen statt mit Herablassung geführt werden.

Seien Sie in dem Gespräch und im Umgang mit dem älteren Mitarbeiter Vorbild für eine wertschätzende Haltung. Sprechen Sie respektvoll, auf Augenhöhe und in freundlichem Ton mit ihm. Lassen Sie aber keinen Zweifel daran, dass Sie unbedingt Wert auf eine partnerschaftliche und zeitgemäße Unternehmenskultur in Ihrem Team legen und diese auch durchsetzen werden

Autor: Günter Stein

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge zu diesem Thema

 

23.10.2017
5 Tipps, um Konflikte erfolgreich zu erkennen und lösen

Kommt es innerhalb einer Ausbildung zu einem größeren Konflikt, dann sind Sie als Ausbildungsverantwortlicher gefordert. Das kann jede Menge Stress verursachen. Sie bekommen aber auch eine Chance, Ihre Position zu stärken und... Weiterlesen

23.10.2017
Verspätete Zahlung der Ausbildungsvergütung? Vorsicht!

Nach einem Urteil des Landesarbeitsgerichts (LAG) Köln kann ein Arbeitnehmer oder Auszubildender einen Verzugsschaden in Höhe von pauschal 40 € geltend machen, wenn der Ausbildungsbetrieb die Vergütung nicht pünktlich zahlt.... Weiterlesen

23.10.2017
Kollaps & Co.: Wenn Ihr Azubi in Ohnmacht fällt

In Ohnmacht zu fallen ist immer ein dramatisches Ereignis – sowohl für den Azubi selbst als auch für die Anwesenden. Junge Menschen sind von der plötzlichen Bewusstlosigkeit besonders häufig betroffen: Bis zu 20 % aller... Weiterlesen