0228–9550120 ausbildernews@vnr.de
©Antonioguillem - stock.adobe.com
Recruiting
10.07.2018

Interne Maßnahmen fürs Azubi-Recruiting

Sie denken, intern finden Sie keine Azubis? Weit gefehlt: Ihre Kolleginnen und Kollegen mit ihren Kindern, Enkeln, Nichten und Neffen und dem Freundes- und Bekanntenkreis bieten großes Potenzial.

Warum auch Mitarbeiter die optimalen Headhunter für neue Azubis sind

Mitarbeiter werben Mitarbeiter. Warum nicht auch Ihre zukünftigen Azubis? Denn neue Azubis können auch direkt aus der Belegschaft heraus akquiriert werden.

Voraussetzung ist aber, dass bei Ihnen eine positive Unternehmenskultur herrscht. Nur Mitarbeiter, die sich bei Ihnen wohlfühlen, werden Sie auch tatsächlich weiterempfehlen.

Spannen Sie eigene Azubis in die Suche ein

Ihre eigenen Auszubildenden sind die besten Multiplikatoren, wenn es um die direkte Ansprache zukünftiger Azubis geht. Sie haben den unmittelbaren Kontakt zur Zielgruppe, können aus erster Hand über die Ausbildung berichten und die jungen Frauen und Männer für Ihr Unternehmen begeistern. Sie sollten gleich zu Beginn der Rekrutierungsphase alle Azubis speziell auf die Chance hinweisen, ihren Ausbilder oder ihre Ausbilderin zu unterstützen und gleichzeitig beispielsweise einem guten Freund zu einem Ausbildungsplatz zu verhelfen.

Tipps:

  • Bitten Sie Ihre Azubis, sich doch einmal umzuhören. Sie können als Anreiz auch eine Belohnung (z.B. Warengutschein in Höhe von 50 €) für einen erfolgreichen Vertragsabschluss in Aussicht stellen.
  • Alternativ können Sie einen Eltern-Informationstag veranstalten. Dabei können sich Eltern und Verwandte über die Ausbildung Ihrer Kinder, Enkel, Nichten oder Neffen informieren und Sie können gegebenenfalls mit ihnen in Kontakt treten und nachhaken, ob es in deren Verwandten- oder Bekanntenkreis nicht potentielle Auszubildende für Ihr Unternehmen gibt. Lesen Sie hier alles zur Planung und Organisation eines solchen Tages.

Weiter Tipps, wie Sie Azubis ohne Stellenanzeige finden, gibt es hier.

Autor: Günter Stein

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge zu diesem Thema

 

23.10.2017
6 Gründe, warum potenzielle Azubis abspringen

Bewerber der Generation Z ticken anders als Sie. Für diese jungen Menschen stellt die Unterschrift unter einen Ausbildungsvertrag nicht zwingend eine endgültige Entscheidung dar. Vielmehr gibt es zahlreiche Gründe, einen... Weiterlesen

23.10.2017
3 Tipps, damit Ihr Azubi von seinem Arbeitsauftrag begeistert ist

Nicht alle Arbeiten, die Sie Auszubildenden geben, sind attraktiv. Das ist auch nicht tragisch. Denn zu einer Ausbildung gehört es auch, unangenehme Dinge zu erledigen. Auch die müssen Sie in Auftrag geben – am besten aber so,... Weiterlesen

23.10.2017
Warum Twitter seine Grenzen hat – Ausbildungsmarketing

Nutzerzahlen für den Kurznachrichtendienst Twitter sind schwer zu ermitteln. Wie viele dieser Nutzer dort tatsächlich aktiv sind, ist ebenfalls kaum herauszufinden. Zahlreiche Menschen verfügen über einen Twitter-Account, den... Weiterlesen