0228–9550120 ausbildernews@vnr.de
Marco2811 - Fotolia
Ausbildungsmarketing
24.02.2020

Das sollte Ihnen eine Pressemitteilung wert sein

Jedes Ausbildungsunternehmen ist gut beraten, den Werdegang seiner eigenen ehemaligen Azubis, die eine außergewöhnliche Karriere gemacht haben, mit deren Einverständnis in einer Pressemitteilung zu veröffentlichen.

Recherchieren Sie nach Infos für Ihre Pressemitteilung

  • Prüfen Sie, ob es in Ihrem Unternehmen herausragende Karrieren von ehemaligen Auszubildenden gibt. Schauen Sie dabei nicht nur auf die oberste Unternehmensebene, sondern auch auf außergewöhnliche Tätigkeiten oder besonders große Verantwortung.
  • Stimmen Sie mit Ihrem Presseverantwortlichen ab, ob und wann hierzu eine Pressemitteilung herausgeschickt werden kann.
  • Sprechen Sie gezielt ehemalige Auszubildende an, die sich als Schlüsselfigur einer solchen Mitteilung eignen. Fragen Sie konkret, ob sie sich vorstellen können – möglicherweise mit Zitat und Foto –, dass über ihren Werdegang vom Azubi bis zum aktuellen Job in den Medien berichtet wird. Beschränken Sie sich beim Pressetext nicht ausschließlich darauf, über diesen ehemaligen Azubi zu berichten. Lassen Sie nicht unerwähnt, dass es grundsätzlich gern gesehen wird, wenn ehemalige Auszubildende und Personen ohne Hochschulstudium in Führungspositionen vorrücken. Stärken Sie das Ausbildungsmarketing Ihres Unternehmens, indem Sie abschließend in der Pressemitteilung darauf verweisen, welche Voraussetzungen Sie von Bewerbern erwarten, welche Bewerbungsfristen aktuell gelten und in welchen Berufen Sie ausbilden. So wird die Angelegenheit rund.

Ein Beitrag von Martin Glania.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge zu diesem Thema

 

23.10.2017
Wie Sie bei Ihren Azubis den Ehrgeiz wecken

Wer in der Berufsschule und im Berufsleben erfolgreich sein möchte, braucht Ehrgeiz. Intelligenz alleine reicht nicht aus, um richtig gute Noten zu bekommen und Erfolg zu haben. Dazu gehört mehr, beispielsweise die eigene... Weiterlesen

23.10.2017
Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung immer wieder zu spät

Auszubildende, die erkranken, sollten das ihrem Ausbildungsbetrieb gleich am 1. Morgen mitteilen. Ist die Vorlage einer ärztlichen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung notwendig (in der Regel ab dem 4. Krankheitstag), dann muss auch... Weiterlesen

23.10.2017
5 Regeln, wenn Sie Aufgaben an Azubis delegieren

Wenn Sie in der Lage sind, Verantwortung erfolgreich an Auszubildende zu delegieren, dann schlagen Sie 2 Fliegen mit einer Klappe: Zum einen entlasten Sie sich selbst und andere. Zum anderen bereichern Sie die Ausbildung in... Weiterlesen