0228–9550120 ausbildernews@vnr.de
Trueffelpix - Fotolia
Ausbildungsqualität
30.08.2019

5 Regeln für Ihr Führungsverhalten

Menschen zu führen bedeutet eine große Verantwortung und ist mitunter nicht immer einfach. Gerade, wenn es sich um das Führen und Anleiten von jungen, arbeitsunerfahrenen Menschen wie Auszubildenden handelt, sollten Sie Ihr Führungsverhalten in regelmäßigen Abständen reflektieren und dabei die folgenden 5 Regeln umsetzen.

Regel 1: Ziehen Sie Grenzen zwischen dem, was erlaubt ist, und dem, was nicht

Es ist fair und wichtig, dass Ihr Azubi weiß, in welchem Rahmen er sich bewegen darf und wo seine Grenzen sind. Nur so kann er eine mögliche Grenzüberschreitung selbst erkennen.

Regel 2: Seien Sie ein gutes Vorbild

Nur, wenn Sie sich selbst an bestimmte Regeln halten, können Sie von Ihren Auszubildenden regelkonformes Verhalten erwarten. Gerade junge Menschen brauchen eine klare Orientierung. Sorgen Sie zudem dafür, dass diese Einstellung im gesamten Arbeitsumfeld der Azubis vorherrscht.

Regel 3: Klären Sie über Konsequenzen auf

Wenn sich jemand bewusst nicht an bestimmte Regeln hält, dann hat das Konsequenzen. Über diese sollte auch Ihr Azubi Bescheid wissen. Nur so kann er einschätzen, wie ein bestimmter Regelverstoß einzuordnen ist.

Regel 4: Ahnden Sie Regelverstöße tatsächlich

Was nutzen Regeln und angedrohte Konsequenzen bei einem Regelverstoß, wenn sie am Ende nicht eintreten? Damit Ihre Regel 3 glaubhaft bleibt, müssen den Worten Taten folgen.

Regel 5: Alle Azubis sind gleich zu behandeln

Diese Maxime gilt nicht generell. Schließlich unterscheiden sich Azubis teilweise erheblich voneinander, etwa durch ihre jeweilige Begabung. Bezüglich der Einhaltung von Regeln und der Sanktionierung sollten Sie hingegen keine Ausnahme machen. Sorgen Sie dafür, dass die Regeln stets bei allen gleich angewendet werden.

Ein Beitrag von Martin Glania.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge zu diesem Thema

 

23.10.2017
So finden Sie den richtigen Draht zu Ihren Azubis

Immer wieder gibt es Beispiele dafür, dass man versucht hat, sich Jugendlichen durch eine vermeintlich jugendgerechte Sprache zu öffnen. Doch die Erfahrung lehrt: Wer versucht, die aktuell bei Jugendlichen beliebtesten Floskeln... Weiterlesen

23.10.2017
10 Regeln für die erfolgreiche Kommunikation mit Azubis

Wer mit seinen Auszubildenden regelmäßig kommuniziert, ist als Ausbilder auf einem guten Weg. Dieser muss aber nicht zwangsläufig erfolgreich sein. Denn nur wer richtig und fehlerfrei kommuniziert, nutzt das riesige Potenzial... Weiterlesen

23.10.2017
4 Tipps zum Umgang mit der Generation Z

Die Azubis, die sich bei Ihnen bewerben, sind Vertreter der sogenannten Generation Z, also junge Menschen ab dem Geburtsjahr 1995. Sie gehören zu den „digital natives“, die seit frühestem Kindesalter mit Technologien wie dem... Weiterlesen