0228–9550120 ausbildernews@vnr.de
lassedesignen - Fotolia
Ausbildungsqualität
11.12.2019

3 Tipps, wie Sie Ihre Azubis zum Berufsschulbesuch „anhalten“

Nach dem Berufsbildungsgesetz haben Sie die Pflicht, Ihre Azubis zum Berufsschulbesuch anzuhalten. Dieser Verpflichtung kommen Sie nach, indem Sie die folgenden Tipps beherzigen:

Tipp 1: Zeigen Sie Interesse an der Berufsschule: Einerseits informieren Sie darüber, wann genau der Unterricht stattfindet. Im Gegenzug erfragen Sie regelmäßig, wie es in der Berufsschule läuft. Lassen Sie sich auch mal eine Klassenarbeit vorlegen und selbstverständlich auch die Zeugnisse zeigen.

Tipp 2: Wirken Sie sofort auf einen Azubi ein, wenn es Probleme gibt: Erfahren Sie von der Berufsschule oder von anderen Auszubildenden, dass ein Azubi Berufsschulstunden oder sogar Tage versäumt hat, dann bitten Sie ihn sofort zum persönlichen Gespräch und reden Klartext.

Tipp 3: Die Berufsschule ist ein fester Bestandteil der Berufsausbildung. Wer dort fehlt, der versäumt Arbeits- bzw. Ausbildungszeit. Tut ein Azubi das unentschuldigt, dann ist das ein hartes Vergehen, das zu sanktionieren ist. Insofern können Sie über ein ernstes Gespräch hinausgehen und den Azubi abmahnen bzw. eine Abmahnung deutlich androhen. Kommt es nach einer Abmahnung zu einem erneuten Vergehen, ist sogar eine Kündigung möglich. In der Regel kann diese allerdings durch konsequentes Handeln und unmissverständliches Androhen entsprechender Maßnahmen verhindert werden.

Ein Beitrag von Martin Glania.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge zu diesem Thema

 

23.10.2017
Abmahnung angeblich nicht berechtigt

Über die Berechtigung einer Abmahnung kann es schon mal eine Auseinandersetzung geben: Der Azubi streitet den Abmahnungsgrund ab und verlangt von Ihnen, dass die Abmahnung aus seiner Personalakte entfernt wird. Kann er das... Weiterlesen

23.10.2017
Arbeitsunfälle: Diese Infos müssen Sie Ihrem Betriebstrat geben

Ein Betriebsrat fühlte sich durch das Unternehmen nicht ordentlich informiert. Grund hierfür war, dass er über alle Arbeitsunfälle, auch die von Fremdpersonal, Kenntnis erlangen möchte. Das BAG urteilte eindeutig (1 ABR 48/17... Weiterlesen

23.10.2017
Wann müssen Sie JAV-Mitglieder freistellen

Mitglieder der Jugend- und Auszubildendenvertretung, die gleichzeitig eine Ausbildung absolvieren, müssen von Zeit zu Zeit von der Ausbildung freigestellt werden. Zur Freistellung sind Sie verpflichtet, wenn eine dieser beiden... Weiterlesen